Oberlin e.V. – Virchowstr. 6 – 89075 Ulm

info@oberlin-ulm.org

    Soziale Gruppenarbeit

    Soziale Gruppen- arbeit

    Die Soziale Gruppenarbeit ist eine niederschwellige, ambulante Hilfe zur Erziehung für Mädchen und Jungen zwischen sechs und 14 Jahren. Auf der Grundlage eines gruppenpädagogischen Konzepts soll die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen durch soziales Lernen in der Gruppe gefördert werden.

    Dabei geht es in erster Linie um das Miteinander bei unterschiedlichen Aktivitäten. Wie bringe ich mich ein? Wie gehe ich damit um, wenn die anderen Kinder meine Idee nicht wollen? Wie plane ich meine Aufgabe? Wie gehe ich mit Verantwortung um?

    Kinder und Jugendliche erfahren hier, wie:

    • Esie sich selber und andere besser kennen lernen.
    • Esie gut auf andere zugehen können.
    • Esie ihre Stärken erkennen und weiterentwickeln können.
    • Esie miteinander gut auskommen.
    • Esie selbstbewusster sein können.

    Wichtige Fragen zu der Sozialen Gruppenarbeit

    Wie kann ich mir die Soziale Gruppenarbeit vorstellen?

    Wir orientieren unsere erlebnis- und freizeitpädagogische Angebote an den Bedürfnissen der Kinder. Die Kinder erfahren in der Gruppe ein soziales Kompetenztraining. Das Training wird in verschiedenen Bereichen umgesetzt:

    • Lebenspraktische Tätigkeiten (bspw. gemeinsames Kochen und Essen, Körperhygiene, Gesundheitsfürsorge)
    • Bewegungsimpulse
    • kreatives Gestalten
    • gruppenpädagogische Erfahrungen durch Übungsimpulse

    Zusätzlich finden gemeinsame Gruppenaktionen und Ausflüge statt.

    Dies alles erfolgt nach einem gruppenpädagogischen Konzept. Dabei beziehn wir offene Angebote im Gemeinwesen ebenso mit ein wie die Schulen.

    Mit den Eltern finden regelmäßige Kontakte statt, bei denen Informationen ausgetauscht, offene Fragen geklärt werden und Beratung ermöglicht wird. Ebenso findet ein Austausch mit dem zuständigen Sozialen Dienst des Landratsamtes statt.

    Für wen kann Soziale Gruppenarbeit eine Unterstützung sein?

    Eine Aufnahme ist geeignet für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren, die Unterstützung beim Erwerb sozialer Kompetenzen benötigen.

    Gemeinsam erarbeiten wir aktuelle und lebensnahe Themen mit dem Ziel, neue Sichtweisen, Kompetenzen und Handlungsalternativen zu entwickeln.

    Beispiele hierfür sind:

    • Mit Gleichaltrigen in Kontakt kommen
    • Umgang mit Konflikten und Wut
    • Umgang mit dem eigenen Verhalten – wie kann ich mich „steuern und kontrollieren“ lernen?
    • Stärkung von Selbstwertgefühl
    • Stärkung von sozialen Kompetenzen im Miteinander
    • Entwicklung und Erarbeitung von Lösungsstrategien

    Wie ist der Umfang des Sozialen Kompetenztrainings?

    Eine SGA-Gruppe besteht aus bis zu sechs Kindern und/oder Jugendlichen, die sich einmal in der Woche für bis zu 3 Stunden treffen. Dazu finden in regelmäßigen Abständen Ausflüge oder Aktionen statt.

    Wer betreut die Gruppe?

    Die Betreuung erfolgt durch sozialpädagogische Fachkräfte. 

    Unsere Standorte

    Die Karte wurde von Google Maps eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

    Google Karte laden